Ausstellung Luther 13.05.2017 - Verein für Heimatgeschichte Nagold e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Programm 2017




Samstag, 13. Mai 2017


Ausstellungsbesuch in der Schlosskirche Stuttgart:
„LUTHER KOMMT NACH WÜRTTEMBERG.
Berührungen, Wirkungen und Bilder"


Obwohl Martin Luther persönlich nie ins Land kam, verbreiteten sich seine reformatorischen Entdeckungen auch im Süden des Reiches sehr wirkungsvoll. Schon früh wurden seine Schüler gehört, seine Schriften gelesen und seine Lieder gesungen. So kam Luther doch nach Württemberg.

Die Ausstellung des Landeskirchlichen Archivs Stuttgart erzählt, wie Württemberg auf eigene Weise lutherisch wird und dieses Bewusstsein Land und Leute prägte. Jede Zeit machte sich ihr eigenes Bild von Luther, gebrauchte und missbrauchte ihn, um Eigenes ins Licht zu rücken. Bilder spielen daher eine wesentliche Rolle – Bildnisse aus württembergischen Kirchen wie auch Vorstellungen, die bis heute wirken.

Der Ausstellungsort ist ganz besonders, denn die Schlosskirche war der erste neugebaute evangelische Kirchenraum in Württemberg.

Wir fahren gemeinsam mit der S-Bahn nach Stuttgart. Weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist (die Schlosskirche ist klein!), sind zwei Führungen (14.00 und 15.00 Uhr) gebucht. Es bleibt Zeit zum Kaffee trinken.


Leitung:

Judith Bruckner

Abfahrt:

Treffpunkt am Gleis der S1 in Herrenberg um 12.30 Uhr

Rückkehr:

18.13 Uhr in Herrenberg

Anmeldungen:

bis 5. Mai 2017 bei Judith Bruckner (07452/790275)

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü